Anno 1800 Warenrechner

Anno 1800 und Modding


Little Boxes - Malvina Reynolds (1962)

Mods zu Anno 1800 sind in immer mehr Munde, aber umso häufiger liest man auch von Fehlern, Problemen, Änderungswünschen und Missverständnis. Hingegen sind Aufklärung und Infos zu potentiellen Fehlerquellen und Updates weit gestreut und teils kaum findbar.
Ich möchte euch an dieser Stelle eine Art erste Anlaufstelle geben, wenn ihr mit dem Thema noch nicht viel anfangen könnt, aber mehr darüber wissen wollt. Es soll euch helfen abzuwägen, ob ihr diesen Schritt gehen, und Mods nutzen wollt, oder falls ihr Probleme bei der Nutzung habt. Es soll aber auch helfen, wenn ihr Mods und Modder besser verstehen möchtet, weil ihr vlt. selbst Ideen habt.

Einführung

Was ist Modding?

Modding kommt von modifizieren (bzw. im englischen: to modify) und bezeichnet in unserem Fall das Verändern der Spieldateien von Anno 1800.
Mods sind einzelne Moddingprojekte.
In den wohl meisten Fällen wird Modding von den Entwicklerstudios nicht (aktiv) unterstützt; so auch bei Anno. Modding wird von Ubisoft nicht unterstützt, es wird aber geduldet. User werden deswegen nicht gesperrt und im Ubisoft-Forum gibt es sogar eine eigene Kategorie dazu.
Mod-User haben es allerdings bei Problemen schwerer, da der Fehler auch durch Mods verursacht sein kann (siehe weiter unten Troubleshooting).
Deshalb ganz dick zum abschreiben:
Wer moddet hat keinen Anspruch auf Support und handelt auf eigene Gefahr!
Bei Problemen muss man selbst schauen, wo das Problem liegt, ob der Modder ein Update bringt oder ob man das Problem anderweitig los wird. Modder garantieren keinen Support für Ihre Mods, leisten erfahrungsgemäß bei vorhandener Eigeninitiative aber bereitwillig Hilfestellung.

Sollte man Anno 1800 modden?

Nun, da gibt es kontroverse Ansichten zu dem Thema. Würde man die Support-Abteilung fragen, würde man wohl ein klares Nein bekommen, alleine schon aus rechtlichen Gründen ^^
Die Devs im Hintergrund jedoch mögen die Kreativität der Modder und schätzen ihr Engagement in der Community.
Auch die Community ist sich da nicht ganz so einig. Modding wird in der Regel von den Usern akzeptiert, auch wenn ModUser gerne mal belächelt werden mögen. Doch gibt es auch manche, die meinen das Modding grundsätzlich verwerfliches cheaten sei, und auf Facebook bei Posts das Modding gefälligst klar deklariert wissen wollen. Doch besonders seit Anno 1800 gibt es noch eine dritte Seite mit Kommentaren wie "Ohne modding ist 1800 gar nicht spielbar".

Mit Mods kann man das Spiel personalisieren. Man kann sich neue Gebäude hinzufügen und ein Deko-Paradies erschaffen; man kann es sich einfacher machen. Man kann es sich aber auch schwerer machen (ok, von einer solchen Mod habe auch ich leider noch nichts gelesen ^^).
Die meisten Modder haben Anstand und versuchen trotz ihres Eingreifens in das Spiel ein gewisses Balancing zu halten. Dadurch kann man durchaus massive Bereicherungen für das Spielerlebnis erlangen. Doch auch die so verpöhnten CheatMods, welche das Balancing bewusst aushebeln, scheinen ja eine Daseinsberechtigung zu haben, immerhin gibt es User, die sie benutzen.
Und ist am Ende nicht genau dies wichtig: Das möglichst viele Menschen mit Freude Anno spielen, damit ein Folgeteil umso garantierter ist?

Was ist Cheating?

Cheating kommt von to cheat im Englischen und heißt Betrug, oder auch betrügen, mogeln.
In früheren Annos hat man zum cheaten u.a. den Inseln bestimmte Namen gegeben. Als Beispiel: Hat man in 1701 seine Insel in "BonanzaCreek" umbenannt, so hat man 100.000 Münzen bekommen. Entstanden sind Cheats im Ursprung zur Entwicklung von Videospielen, damit die Devs zeitssparender testen konnten. Über verschiedenste Wege sind solche Cheats dann in die Userschaft gekommen, haben sich nach und nach verbreitet (Seit dem Internet ein klein wenig schneller und weiter) und stehen heute bei jedem guten Gamingmagazin zum Abruf bereit.

Bei Anno 1800 läuft cheating für User über Mods.
Sogenannte Cheat-Mods (Manchmal auch seicht 'Trainer' genannt) helfen den Spielern gewisse Hürden zu nehmen, unter anderem indem sie den Spieler mit Geld, Waren oder Items versorgen, bzw. den Zugang dazu deutlich erleichtern. Man kann manche Spielmechaniken werden sogar ganz deaktiviert.
Während Modding an sich weitestgehend akzeptiert ist, so wird cheaten jedoch zumeist eher verpöhnt; selbst bei vielen Moddern. Die Grenze wo cheaten anfängt ist allerdings sehr schwammig. Das hinzufügen von Dekoobjekten gehört zum Beispiel definitiv nicht dazu; zumindest meines Erachtens nach. Anders sieht es aber vmtl. aus, wenn man durch Modding beim Bau eines Schiffes hunderte Items ins Kontor bekommt, um mal ein aktuelles Beispiel aufzugreifen.

Wer beim Programmieren und Testen von Spielen und Mods, aber auch beim vorbereiten eines Settings für Videos und Streams cheatet, rein um Zeit zu sparen oder um ganz bestimmte Situationen herzustellen, käme wohl nie auf die Idee sich oder solch einen als Cheater zu bezeichnen. Macht man das aber in einem Wettkampf gegen andere, ich denke so sind wir uns schon eher einig das 'gecheatet' wird.
Ob jemand ein 'böser Cheater' ist hängt also rein vom Kontext ab, denn selbst Benutzer von CheatMods nutzen sie nicht immer um zu cheaten.

Mods verwenden

Wie kann man Mods in Anno 1800 nutzen?


Englische Anleitung als Video von Takarazuka

Dank findigen Usern wie meow ist das gar nicht schwer. Es sind nur wenige einfache Schritte nötig:

  1. Downloade den Mod Loader (in der aktuellsten Version) von github
  2. Downloade die Mods, die dich interessieren. Quellen sind u.a. Nexusmods oder Reddit.
    Du kannst auch Mods aus verschiedenen Quellen kombinieren.
  3. Entpacke den Modloader und kopiere die beiden Dateien im Installationsort von Anno 1800 in den Ordner Anno 1800\Bin\Win64\
    ➔ Bestätige Windows, das du die Dateien wirklich dahin kopieren möchtest.
  4. Erstelle im Anno 1800 Ordner einen Unterordner namens "mods" (Also quasi Anno 1800\mods\)
  5. Entpacke nun die heruntergeladenen Mods in den eben angelegten Ordner "mods".
    Achtung
    Manche Mods brauchen andere Mods um zu funktionieren, darauf wird man auf der Seite des Downloads aber meist hingewiesen. Auch gibt es (wenige) Mod-Projekte, welche die Mod in mehreren Versionen in den Download packen, von denen ihr dann eine auswählen müsst. Am Ende muss immer folgende Struktur vorhanden sein: Anno 1800\mods\MODPROJEKT\data\...
    Alle Mods in diesem Ordner, die kein "-" am Anfang des Ordnernamens haben werden nun automatisch in das Spiel eingefügt, sobald du es startest.
    Die anderen Mods, welche ein "-" am Anfang haben (Beispiel: -[Gameplay] Cargolimits) werden als deaktiviert gewertet und somit nicht geladen.
  6. Starte das Spiel, das war es nämlich schon :)
    Beim ersten Start nach Änderungen am Mod-Ordner dauert der Start von Anno entsprechend länger, da die Mods neu eingelesen werden müssen.
    Auch, weise ich ausdrücklich daraufhin, das mit modding die Systemanforderungen steigen können, der PC also ein wenig mehr Power brauchen könnte.
Wer auf Komfort steht, sollte sich nach einem Mod Manager umschauen, die können bei der Collection und beim De-/Aktivieren von Mods hilfreich sein.
Abschließend noch einmal zur Verdeutlichung, wie der Mod-Ordner ausschauen muss:
Abbildung des Mod-Ordners

Was gibt es bereits an Mods?

Die Auswahl ist sehr vielfältig. Bereits ein Jahr nach Erscheinen des Spieles waren es schon über 100 einzelne Mods.
Es gibt Cheat-Mods (manchmal auch Trainer genannt), Sandbox-Modi, Deko und Ornamente ohne Ende. Sogar neue Bedürfnisse, Gebäude etc. gibt es, und gearbeitet wird an noch mehr. Der wohl größte Batzen entfällt dabei auf die Mod-Sammlung "Spice it up", welche alleine etwa 70 einzelne Mods beinhaltet.
Am besten nimmt man sich mal Zeit um sich einen Überblick zu verschaffen, oder man sucht ganz dediziert nach Funktionen die einem wichtig sind. Die meisten Mods werden auf Nexusmods und/oder Reddit veröffentlicht. Aber auch die alteingesessenen Communitys, wie die Annozone, das Maug-Projekt und sicher noch ein paar andere, bieten Auswahl.

"Funzt Modding auch im Multiplayer?"

Jo!
Aber: Alle teilnehmenden Spieler (bei Koop im Zweifel alle 16 Mitspieler) müssen exakt dieselben Mods in den selben Versionen verwenden.
Falls ihr mal Probleme habt, schickt im Zweifel einfach ein Spieler allen anderen Mitspielern seinen Mod-Ordner, dann sollte es wirklich exakt gleich sein ;)
Zudem können fehlerhafte Mods Probleme im MP verursachen, auch wenn derzeit keine bekannt ist, welche im MP Probleme macht.
Um es auszuschließen kann man die aktivierten Mods eine nach der anderen deaktivieren, bis das Spiel wieder fehlerfrei startet. Danach die ersteren nach und nach wieder zuschalten und den troublemaker weglassen. Aber das nur, falls sonst wirklich kein Fehler gefunden werden kann.

Wie kann ich wieder zurück zu Anno ohne Mods?

Wenn ihr nur kurzzeitig ohne Mods spielen wollt, dann reicht es aus, den Ordner mods umzubenennen. Der Mod Loader wird in dem Fall beim starten einfach keine Mods finden, und das Spiel startet entsprechend dann ohne Mods.
Eine weitere Möglichkeit ist, die python35.dll durch ein Backup der Originaldatei zu ersetzen und später wieder zurück.

Wer sein Spiel dauerhaft vom Modding befreien will, der kann dies auch von Uplay erledigen lassen. Die Funktion findet man unter Spiele => Anno 1800 => Eigenschaften und sie nennt sich Dateien überprüfen. Den Ordner "mods" wird man jedoch selbst löschen müssen.

Troubleshooting

Fehler im Bereich des Moddings

Probleme mit Mods treten meistens nur auf, nachdem Anno selbst ein Update bekommen hat, oder aber gleich zu Beginn, wenn sie falsch installiert wurden (siehe weiter oben). Sollten doch mal Probleme auftreten, wendet man sich am besten direkt an den Ersteller der Mod. Kontakt findet ihr meist dort, wo ihr die Mod heruntergeladen habt. Zuweilen haben sie sich auch in einer readme.txt o.ä. in den Mod-Dateien verewigt.

Wenn ihr Probleme habt, und gar nicht wisst, woher sie kommen, hier ein bisschen generelles troubleshooting:
Versuche andere Spielstände. Auch ein Savegame kann mal kaputt gehen.
Wenn die Mod-Collection neu ist, schaue ob sich Mods beissen. Manche Mods brauchen auch andere Mods als Basisgrundlage (Steht meist auf der Seite mit dem Download).
Deaktiviere alle Mods (Einfach den Ordner "mods" umbenennen) und schaue ob das Problem weiter besteht
Falls nein, versuche einzugrenzen welche Mod es auslöst indem du nach und nach alle mal deaktivierst
Falls ja, installiere einfach mal den Mod Loader neu, vlt. gab es ein Update, und/oder teste, ob es auch besteht wenn du ein neues Game erstellst um zu schauen, ob es von Anno selbst kommt. (Bedenke: Gemoddete Savegames = kein Support)
Sollte der Mod Loader gar nicht erst laufen wollen, kann es helfen, Visual C++ neu zu installieren (auf die benötigte Version achten). Den Download findet ihr hier.

Bei generellem Wissensdrang, dem Bedürfnis sich auszutauschen, etc. haben einige Modder auch einen Discord-Server, welchem ihr beitreten könnt: https://discord.gg/yt364f

Fehler von Anno 1800

Die meisten Probleme mit Anno 1800 selbst treten nach Game Updates auf. Häufig hilft es, wenn man Uplay die Spieldateien überprüfen lässt. Modder: Macht ein Backup ;)
Die Funktion findet man in Uplay unter Spiele => Anno 1800 => Eigenschaften => Dateien überprüfen.
Bei neuen Spielversionen muss manchmal aber leider auch der Mod Loader ein Update bekommen. Infos in diese Richtung findet ihr auf der github page, oder aber im Channel #modloadersupport am modder discord.
Bei Abstürzen oder Fehlfunktionen der UI hilft es auch gerne mal, zwischen DirectX 11 und DirectX 12 zu wechseln. Manche haben dafür eine Option in den Spieleeinstellungen in Anno 1800, die anderen müssen dafür etwas in die Dateien eintauchen:
Im Ordner C:\Users\XXX\Documents\Anno 1800\config befindet sich die Datei engine.ini. Diese Datei mit einem Text-Editor (nicht Word!) öffnen (meist reicht Rechtsklick => Bearbeiten) und ziemlich oben bei "DeviceType": den Wert ändern zu "DX11" oder aber "DX12".